Das Boot

Natali800

Spezifikationen:

Länge über alles, m - 8
Die Länge der Wasserlinie, m - 8
Gesamtbreite m 2,49
Die Breite an der Wasserlinie, m - 2,037
Tiefgang ohne Kiel m - 0.334
Tiefgang mit Hubkiel m - 1,53
Verdrängung, kg - 2200
Querschnittsfläche der KWL, m2 - 12,6
Prismatische Koeffizient - 0,554
Ballast Gewicht, kg - 540
Die Fläche der Hauptsegel
Groß, m2 - 18,5
Fock m2 - 12.2
Gennaker, m2 - 30





Der Aufbau erfolgt über Spanten die im Rumpf verbleiben, die Linien sind vereinfacht um das Boot mit Sperrholz nach der "Radiusciene Methode" zu bauen. Ich werde in verschiedenen Bereichen vom Bauplan abweichen um das Boot so leicht wie möglich zu bauen. Ziel ist es nachher mit dem Trailer unter 1500Kg zu bleiben, mehr schafft die Slipanlage in Überlingen am Bodensee nicht.

Das Boot wird von mir auf dem Bodensee eingesetzt und ist nicht fürs Meer gedacht. Es soll wegen der Liegeplatzproblematik an diesem See Slipbar sein und maximalen Wohncomfort bieten.

Die Gesamtlänge werde ich eventuell auf 7,8m verkürzen und die Höhe im Salon eventuell auf 1,8 m erhöhen.

Um die Kosten und das Gewicht so gering wie möglich zu halten werde ich alles was im Innenbereich ist nicht aus AW 100 verleimten Sperrholz machen, sondern auf das sehr leichte Affensperrholz ausweichen. 

Klebestellen im Innenbereich die sich flächig verkleben lassen werde ich mit Wasserfestem schnellen Weißleim ausführen, der ist Lösemittelfrei, für Feuchträume geeignet, die Presszeit bei Raumtemperatur beträgt nur 15 Minuten und die Klebestelle entspricht dann der DIN EN 204/D3.

Klebestellen im Aussenbereich werde ich mit Epoxi ausführen. Klebestellen die spaltbrückend sein müssen mit Schleifstaub als Bindemittel und Epoxi.










es gibt auch schon welche die Schwimmen


Kommentare: